Nächster Serien-Teil: Misburg im Porträt

6. September 2017
Misburg

Die Heimkehr ist mit über 115 Jahren nicht nur eine der ältesten, sondern darüber hinaus auch eine der größten Wohnungsgenossenschaften in ganz Hannover. Rund 10.000 Mitglieder und zirka 4.700 Wohnungen unterstreichen das eindrucksvoll.

Klar ist vor diesem Hintergrund aber auch, dass die Vielzahl an Mietern attraktiven, modernen und finanzierbaren Wohnraum benötigen. Aus diesem Grund verfügt die Heimkehr mittlerweile in nahezu allen Stadtteilen Hannovers über eigene Gebäude.

Einer der angesprochenen Stadtteile ist Misburg. Beim Gedanken an diesen Hannoveraner Stadtteil kommen den Menschen in der Region wahrscheinlich sofort zwei Dinge in den Sinn: Mittellandkanal und Industrie in Form von Zementwerken. Doch klar ist auch: Misburg hat noch einiges mehr zu bieten.

Misburg ist über 650 Jahre alt und umfasste 1525 gerade einmal rund 25 Einwohner sowie 1585 sieben, 1800 18 Hofstellen. Interessant ist auch, dass der Name Misburg entweder auf ein Moor (durch das einem lokalen Dialekt entstammende Wort Mis) oder die Burg Mudzborgh zurückgeht. Die Burg soll sich im Mittelalter dort befunden haben, wo heute die St.-Anna-Kirche steht.

Ab 1870 war es dann mit der Beschaulichkeit des kleinen Dörfchens in Misburg aber endgültig vorbei. Damals entdeckte man Mergel im Misburger Boden – und dieser Mergel wurde in Kalköfen verbrannt und zu Zement gemacht. Die Folge: Die Zementindustrie – bis 1900 gab es vier Fabriken – bildete sich und nutzte die gute Verkehrsanbindung durch die Eisenbahn, um den Zement abzutransportieren.

Der bekannteste Misburger, wenn er auch gebürtig aus Hannover stammte, dürfte sicherlich Gustav Bratke sein. Dieser kam als gelernter Lithograf 1910 nach Misburg, wo er ab 1912 dem örtlichen Gemeinderat als Mitglied der SPD angehörte, sieben Jahre später zum Bürgermeister Misburgs avancierte und nach dem Krieg als Oberbürgermeister und Oberstadtdirektor von Hannover fungierte.

Detaillierte Informationen gibt es für alle Interessierten hier: www.heimkehr-hannover.de/wohnungsbestand/misburg-2/

Diesen Artikel...

Share on Facebook Share on twitter