Erfolgsmodell Genossenschaft

Wir machen es anders.
 Aus Tradition und guten Gründen.

Wohnungsgenossenschaften wie die Heimkehr sind keine gewöhnlichen Vermieter: Wir spekulieren nicht auf maximale Rendite, sondern orientieren uns an den Kosten. Wir engagieren uns für unsere Mitglieder genauso wie für die Stadtgesellschaft. Wir stellen nicht den unternehmerischen Erfolg in den Mittelpunkt, sondern die Menschen.

Der Grundgedanke hinter allen Genossenschaften ist der gleiche: Was einer alleine nicht schafft, das erreichen viele gemeinsam. Deshalb wird jeder einzelne Mieter direkt zum Mitglied der Genossenschaft. Dafür muss er oder sie mindestens zwei Geschäftsanteile à 250 Euro zeichnen – und wird dadurch zum Mitbesitzer der Heimkehr, der jedes Jahr eine Dividende auf seine Anteile erhält.

Heimkehr_Genossenschaftsmodell5

Das Geld fließt zusammen mit den Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung in unsere Arbeit. Am Ende entsteht daraus attraktiver Wohnraum zu fairen Konditionen, angeboten von einem Vermieter mit gesellschaftlicher Verantwortung. Ein Gewinn für alle Beteiligten.

 

ÜBRIGENS:
Unsere Verpflichtung gegenüber unseren Mitgliedern ist sogar gesetzlich festgeschrieben – in Paragraph 1 des Genossenschaftsgesetzes. Und noch etwas: Wenn Sie eines Tages aus irgendwelchen Gründen aus der Genossenschaft austreten wollen, kaufen wir die Anteile selbstverständlich wieder zurück.